Lexikon

Was ist ein Schwungmassenspeicher? Die Speicherung von Energie mittels einer Schwungmassen ist eine Methode der mechanischen Energiespeicherung. Dabei beschleunigen moderne Rotoren (auch "Schwungrad" genannt) auf eine hohe Drehzahl. Die zur Beschleunigung notwendige Energie wird jetzt in Rotationsenergie umgewandelt und in der Rotation ("Kinetische Energie") gespeichert. Die gespeicherte kinetische Energie wird wieder abgegeben, indem der Rotor induktiv an einen elektrischen Generator gekoppelt und dadurch abgebremst wird. Es...

Read More

Was ist Energieeffizienz? Produktionsanlagen sind wie Immobilien. Kein Haus ist wie das andere. Deshalb müssen individuelle Wege zum Energiesparen gefunden werden. Die energieverbrauchenden Technologien sind sehr unterschiedlich:   Maschinen, Anlagen und Prozesstechnik Druckluft, Vakuum und Absaugtechnik Elektrische Antriebe und Pumpen Prozesskälte und Prozesswärme Mess-, Regel- und Steuerungstechnik Informations- und Kommunikations­technik Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen   Aufgrund der Vielseitigkeit ist eine verallgemeinernde Definition für Energieeffizienz in der Industrie schwer zu fassen. Abstrakt zusammengefasst,...

Read More

Was bedeutet Rekuperation? Der Begriff „Rekuperation“ stammt vom lateinisch recuperare („wiedererlangen, wiedergewinnen) und wird in der Regel im Zusammenhang mit technischen Verfahren zur Energierückgewinnung verwendet. Grundsätzlich bedeutet Rekuperation, dass Bewegungsenergie wieder in elektrische Energie umgewandelt wird. Die Rekuperation steigert die Energieeffizienz signifikant. Die Meisten kennen den Begriff aus ihrem Elektrofahrzeug, dort wird die Bremsenergie im Akku zwischengespeichert und bei dem nächsten Beschleunigungsvorgang wieder verwendet. Ähnlich funktioniert...

Read More

Was bedeutet Spitzenlastmanagement? Bei vielen Prozessen entstehen volatile Lastkurven. Beispielsweise nimmt die Volatilität der Einspeisung von Strom aus erneuerbaren Energien zu. Oft versucht man in diesem Fall bei Nebentarifzeiten Energie aus dem Stromnetz speichern und in Hochtarifzeiten einspeisen. Durch den aktiven zeitlichen Versatz wird die unkontrollierbare Stromerzeugung zu einem kontrollierbaren Angebot. Das spiegelt sich auch in der Wirtschaftlichkeit wider. Ähnlich verhält es sich auf kleinerem Niveau bei...

Read More